Hörgeräte Kosten - was übernimmt die Krankenkasse

Schwerhörigkeit ist in Deutschland immer noch ein unterschätztes Problem, von dem nicht nur ältere Menschen betroffen sind. Laut des Robert-Koch-Instituts leidet bundesweit rund jeder Fünfte unter Hörproblemen. Bei den unter 30-Jährigen haben ca. sieben Prozent ein Problem mit dem Gehör, bei 65 Jahren leidet jeder Dritte an Hörschwierigkeiten. Schätzungen haben ergeben, dass aber nur drei bis fünf Prozent dieser Menschen ein Hörgerät besitzt, der Rest quält sich ohne  Hilfsmittel durchs Leben. Je früher ein Hörverlust ausgeglichen wird, je besser. Da Hörgeräte zur Erhaltung der Lebensqualität dienen, haben Versicherte, egal ob sie privat oder gesetzlich versichert sind, einen rechtlichen Anspruch auf die Erstattung eines Hörgerätes.

Erhöhter Festbetrag von den Krankenkassen

Zum 1. November 2013 wurde der Festbetrag für Hörgeräte von den gesetzlichen Krankenkassen erhöht. Der Festbetrag ist krankenkassenabhängig und liegt zwischen 685€ und 784,94€ pro Hörsystem. Somit haben sich die Leistungen für Menschen mit Hörschwierigkeiten fast verdoppelt. Die Voraussetzung für die Übernahme durch die Krankenkasse ist eine medizinische Verordnung durch einen HNO-Facharzt. Die Ärzte verschreiben in der Regel kein bestimmtes Modell, sodass der Patient die Wahl zwischen verschiedenen Angeboten hat. Zusammen mit dem Hörgeräteakustiker entscheidet der Patient je nach der Verordnung, welches Modell seinen individuellen Anforderungen gerecht wird.

Technische Anforderungen sind gestiegen

Mit der Erhöhung des Festbetrages wurden auch die technischen Anforderungen an Hörgeräte erhöht. Aus diesem Grund müssen Hörgeräte nun über eine digitale Technik, drei Hörprogramme, mindestens vier Kanäle, sowie die Unterdrückung des Störschalls und der  Rückkopplung verfügen.

Übernahme der Kosten für ein Hörgerät durch die private Krankenkasse

Hörgeräte zählen zu den sogenannten Hilfsmitteln und Sachleistungen, die auch von einer privaten Krankenkasse übernommen werden. Die Voraussetzung ist, wie bei der gesetzlichen Krankenkasse auch, die Verordnung durch einen HNO-Arzt. Allerdings richtet sich die Höhe der Erstattungsbeträge nach den individuellen Vereinbarungen zwischen



HÖRwelt Hamburg Standorte

UNSERE FACHGESCHÄFTE

Fuhlsbüttler Straße 96
22305 Hamburg

Tel.: 040 - 63855650
Fax.: 040 - 63855651

Alter Markt 15
25335 Elmshorn

Tel.: 04121 - 27 77 151 Fax.: 04121 - 27 77 138


UNSERE FACHGESCHÄFTE

Fuhlsbüttler Straße 96
22305 Hamburg
zum Standort

Alter Markt 15
25335 Elmshorn
zum Standort

Marktstraße 9
25436 Uetersen
zum Standort

© 2017 HÖRwelt-Hamburg GbR
Hör- und Bedarfsanalyse · Hörsysteme
E-Mail: info@hoerwelt-hamburg.de
HÖRwelt in Barmbek
Fuhlsbüttler Str. 96 · 22305 Hamburg
Telefon: 040 - 63 85 56 50
HÖRwelt in Elmshorn
Alter Markt 15, · 25335 Elmshorn
Telefon: 04121 2777151

site created and hosted by nordicweb